HIIT – High Intensity Interval Training

DEINE HÄRTESTEN 12 MINUTEN

Kontingent Donnerstag 18:30
Kontingent Donnerstag 19:15

HIIT – hochintensives Intervalltraining – bezeichnet ein Training, das zwischen kurzen explosiven Intervallen und noch kürzeren Pausen abwechselt. Das ganze wird für 12 – 15 Minuten wiederholt.

Du möchtest

  • Eine zusätzliche spassige Abwechslung zu deiner gewohnten Fitnessroutine?
  • Deine eigene Belastungsgrenze kennenlernen und verschieben?

HIIT
Wir absolvieren verschiedene Cardio-Übungen in kurzen Intervallzeiten (jeweils 20 – 50 Sekunden). Dabei werden immer auch ganze Muskelgruppen beansprucht, es wird mit dem eigenen Körpergewicht gearbeitet. So verbessert sich nicht nur die Ausdauerleistung durch die höhere Sauerstoffkapazität, auch wird der ganze Körper gestärkt, es werden schlanke Muskeln aufgebaut und gleichzeitig wird die Fettverbrennung stark angekurbelt, welche bis 24 h nach dem Training anhält. Das HIIT selber dauert nur 12 – 15 Minuten, inkl. Warum Up und Cool Down 30 Minuten.

Nur 12 Minuten?
Ein Training im maximalen Belastungsbereich kann bei guter Fitness höchstens wenige Minuten durchgehalten werden. Maximale Belastung bedeutet: Alles was geht, bis an die Belastungsgrenze. Der Körper arbeitet im anaeroben Bereich, das heisst: Raus aus der Komfortzone! In den Bereich wo du das unbequeme Gefühl hast, das Herz springt dir gleich aus der Brust und du musst keuchen wie eine Lokomotive um noch genügend Sauerstoff zu fördern.
Damit dieses Training überhaupt 12 Minuten durchgehalten werden kann, werden kurze Pausen gemacht (10 – 20 Sekunden, abhängig von der Dauer des Belastungsintervalls), in denen man wieder etwas zu Atem kommt. Die Erholung ist aber zu kurz um die Herzfrequenz absinken zu lassen. Der Trainingseffekt bleibt so maximal!

Zielpublikum/Voraussetzungen

  • Wenn du noch überhaupt keinen Sport machst, solltest du es für den Einstieg etwas langsamer angehen lassen. Eine minimale Grundlagenausdauer ist zu empfehlen. Der Laufkurs für Einsteiger  z. B. wäre ideal, nach 10 Wochen bist du für das HIIT bereit!
  • Wenn du gerade erst mit Sport begonnen hast, evtl. den Kurs “0-30” absolviert hast und mehr möchtest, wird ein wöchentliches HIIT dich in deiner allgemeinen Fitness und im Laufen sehr rasch weiterbringen. Das kurze HIIT ist schnell erledigt, die Intensität lässt dich deinen Körper neu erfahren und du wirst schon bald Resultate sehen, welche dein inneres Feuer weiter brennen lassen!
  • Du trainierst bereits regelmässig, ob Kraft- oder Ausdauersport oder im Verein? Dann wird ein wöchentliches HIIT deine Leistungen boosten! Gerade Kraftsportler, welche Muskelmasse aufbauen wollen und Ausdauereinheiten nur zum Aufwärmen betreiben um keine Muskelmasse zu verlieren, profitieren enorm von einem HIIT. Die kurze Dauer lässt keinen Muskelverlust zu, während gleichzeitig der erhöhte Energieumsatz die Fettschicht über den hart antrainierten Muskeln schmelzen lässt.
  • Du bist bereits mit HIIT vertraut und möchtest mehr? Kein Problem, ein HIIT kann bis zu viermal wöchentlich gemacht werden, immer anders, deinen Bedürfnissen und deiner Motivation angepasst. Wir bleiben dran, mehr HIITs sind in Planung!
  • Du solltest gesund sein und nicht an Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie z. B. Bluthochdruck leiden

Vorteile von HIIT
Viele Freizeitsportler gehen nie bis an ihre Belastungsgrenze. Sich selber soweit zu pushen, bis es sehr ungemütlich wird ist auch nicht jedermanns Sache. Wer dies aber hin und wieder tut, setzt damit in seinem Organismus einen Reiz, welcher andere Regenerationsmechanismen im Körper aktiviert als moderatere Trainings. Einige Vorteile wurden sogar bereits mehrfach wissenschaftlich bewiesen.

  • Nachbrenneffekt: Während einem HIIT läuft der Energiestoffwechsel anaerob, was den Körper dazu veranlasst die anaerobe Schwelle zu erhöhen und in den Muskeln mehr Mitochondrien zu bilden um mehr Energie produzieren zu können. Die erhöhte Fettverbrennung des HIIT beruht also auf einem anderen Mechanismus als bei der Ausdauermethode: Nämlich in einer Anpassung des Stoffwechsels nach dem Training, während beim Grundlagendauerlauf oder Longjog auf die Fettverbrennung während dem Training gesetzt wird. Diese Anpassung des Stoffwechsels lässt den Körper bis 24 h nach dem Training mehr Energie verbrennen. Wird ein HIIT regelmässig in den Trainingsplan aufgenommen, läuft der Stoffwechsel dauerhaft höher und du wirst zu einer regelrechten Fettverbrennungsmaschine! Ob in Ruhe, bei der Arbeit, im Schlaf oder beim Dauerlauf, dein Energiestoffwechsel läuft ständig höher.
  • Stoffwechselanregung: Vom menschlichen Wachstumshormon (HGH) wird nach intensiven Intervallen nachweislich mehr produziert. Ein hoher HGH-Spiegel im Blut verhindert ein zuviel an Bauchfett, ist zwingend nötig um Muskelmasse aufzubauen und verhindert das Entkalken der Knochen (Osteoporose). Zudem verlangsamt es den Alterungsprozess und lässt uns jünger aussehen.
  • Spassfaktor: Sich an die eigenen Grenzen zu pushen ist eine ganz andere Erfahrung als auf einem Ergometer strampelnd ein Fitnessmagazin zu lesen.
  • Die Sauerstoffkapazität (VO2max) wird nachweislich verbessert, was bei jedem anderen Training, sei es beim Laufen oder Krafttraining von Vorteil ist.
  • “Geist herrscht über der Materie”. Der Wille, sich für die Intervallzeit an die Belastungsgrenze zu bringen und durchzuhalten fördert Zähigkeit und Durchhaltewille im allgemeinen, nicht nur im Fitnessbereich. Es ist eine wunderbare Erfahrung zu merken dass man zu viel mehr fähig ist, wenn man nur die eigene Komfortzone hin und wieder verlässt.
  • Ziele

    • Verbesserung der Sauerstoffkapazität
    • Erhöhung des Energiestoffwechsels
    • Steigerung des Grundumsatzes
    • Kräftigung der gesamten Muskulatur
    • Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems
    • Kennenlernen der eigenen Leistungsfähigkeit
    • Förderung des Durchhaltewillens
  • Inhalte

    • Hochintensiver Belastungsblock mit Timer
    • Komplex-Bewegungen mit dem eigenen Körpergewicht
  • Kleidung und Material

    • Das Training findet bei gutem Wetter Outdoor statt
    • Bei schlechtem Wetter auch Indoor-Bekleidung und -Schuhe mitnehmen
    • Ein Frotteetuch (du wirst schwitzen!)
    • Etwas zu trinken
    • Garderoben zum Umziehen sind vorhanden, jedoch keine Duschen

Trainingszeiten:
Donnerstag 18:30-19:00
Donnerstag 19:15-19:45

Trainer:
Karin

Treffpunkt:
POWERHAUS

In den Abos:
Eis
Zwöi
Drü+
PAYG (Pay As You Go)